Presseberichte

Firma Siebert -High-Tech aus Eppelborn

Es ist die erste von vierzig geplanten Versuchsstrecken in Frankreich, die mit diesen Anzeigetafeln ausgerüstet werden.

Kurz nach Verlassen der Ortschaft Tourouvre auf der Landstraße D5 in Richtung Le-Gué-à-Pont fahren die Autos auf einer Länge von einem Kilometer über einen Straßenbelag, der an überdimensionale Bodenfliesen erinnert. Tatsächlich handelt es sich um Photovoltaik-Module, wie sie ansonsten auf Dächern installiert werden, allerdings im Rahmen eines Forschungsprojekts weiterentwickelt, so dass ihre Oberfläche die Griffigkeit einer normalen Straße aufweist und auch schwere LKWs darüber rollen können. Die energieerzeugenden Module werden direkt auf existierende Straßen aufgebracht, ohne dass Tiefbauarbeiten erforderlich sind.

Mit einer Fläche von 2.800 m² liefern die Photovoltaik-Module laut Angaben des französischen Baukonzerns Colas, der die Solarstraßen baut, ausreichend elektrische Energie für die Straßenbeleuchtung einer Gemeinde mit 5.000 Einwohnern. Dem Projekt liegt die Überlegung zugrunde, dass Landstraßen nur während zehn Prozent des Tages von Fahrzeugen beschattet werden und die ohnehin existierenden Flächen während der restlichen Zeit für die Energiegewinnung genutzt werden können.

Die aus Eppelborn stammenden Visualisierungssysteme kommunizieren über Ethernet mit den Wechselrichtern der Photovoltaikanlage. Aus den kommunizierten Daten errechnen sie die aktuelle Leistung der Solarstraße, die tägliche Stromproduktion, die seit Inbetriebnahme insgesamt erzeugte Energie sowie das Äquivalent zu einer Strecke mit einem Elektroauto. Mit großen LED-Ziffern werden diese Werte angezeigt.

Das Wiesbacher Unternehmen hat bereits ähnliche Anzeigetafeln für die größte Photovoltaikanlage des französischen Übersee-Départements La Réunion im Indischen Ozean und für das riesige Solarkraftwerk «Halle Pajol» in Paris geliefert. In Frankreich nimmt Siebert mit seiner Tochtergesellschaft Siebert France Sàrl eine hervorragende Marktposition ein. Siebert France hat seinen Sitz in Sarreguemines im Parc Industriel Sud und betreut von dort aus die Kunden in Frankreich und weiteren französischsprachigen Ländern. Die Produktion der aus eigener Forschung und Entwicklung stammenden Anzeigensysteme erfolgt im Werk Wiesbach auf modernsten Produktionsanlagen durch hoch qualifizierte Fachkräfte.

 

 

Wichtige Hinweise

  • Die nachfolgenden ersten drei Bilder sind lizensiert. Aus urheberrechtlichen Gründen muss daher das Copyright mit angedruckt werden.

 Die französische Umweltministerin Ségolène Royal (M.) eröffnet die Solarstraße

© COLAS – Yves Soulabaille 

Solarstraße im Département Orne

© COLAS – Yves Soulabaille 

Die Anzeigetafel aus Wiesbach

© COLAS – Yves Soulabaille

Siebert France in Sarreguemines

 

Alle Presseberichte >>