Presseberichte

Herausragende Leistung im Metallbauerhandwerk - Johann Peter Neufang glänzt als Vize-Bundessieger beim Bundesleistungswettbewerb in Northeim

Eppelborn punktet fleißig weiter!

Nachdem zuvor mit Nils Houy, Leica-Bau GmbH in Eppelborn-Calmesweiler, ein Landessieger im Maurerhandwerk gekürt wurde, räumte Johann Peter Neufang, Geselle im Ausbildungsberuf Metallbauer – Fachrichtung Konstruktionstechnik, Fa. Martin Jakob, Wiesbach, gleich mehrere Spitzenplätze ab.

Seine ersten vielversprechende Schritte machte der Landes- und Vize-Bundessieger 2016 beim Berufspraktikum im Ausbildungsbetrieb Martin Jakob, Wiesbach. Nach einem intensiven 9-monatligen „Schnupperkurs“ war der Grundstein für die berufliche Karriere gelegt. Es folgte eine 3 ½ - jährige Ausbildung als Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Die Metallbauer-Ausbildung ist eine klassische duale Ausbildung in den technischen Berufen, die in Betrieb und Berufsschule durchgeführt wird. Johann Peter Neufang hatte sich schon früh festgelegt auf die Fachrichtung Konstruktionstechnik, die vor allem die Herstellung passgenauer Einzelstücke wie Tore, Dachkonstruktionen, Treppengeländer oder Fensterrahmen beinhaltet. In der Metallbauer-Ausbildung Konstruktionstechnik geht man also keiner eintönigen Fließband-Arbeit nach, sondern bekommt stets neue Herausforderungen.

Dieser Herausforderung stellte sich der Junghandwerker mit Bravour. Bekanntlich sind Lehrjahre keine Herrenjahre. Das musste auch der angehende Metallbauer erfahren. Doch am Ende seiner Ausbildung stellte sich der verdiente Lohn ein. Mit Fleiß, Ausdauer und der fundierten fachlichen Betreuung durch die Firma Martin Jakob in Wiesbach, ein der Landesinnung Metall angeschlossener Meisterbetrieb, schloss er seine Gesellenprüfung mit überdurchschnittlichem Erfolg ab. Sehr zur Freude seines Chefs, dessen Betrieb nun schon den 3. Landessieger hervorbrachte. Als Gesellenstück wurde das Modell eines Drehflügeltores mit Füllung gefertigt. Dank seines hervorragenden Prüfungsergebnisses empfahl sich der 20-jährige Metallbauer aus Ottweiler für den Leistungswettbewerb auf Landesebene, der am 21. Oktober 2016 stattfand. Unter einer Vielzahl von Mitbewerbern stellte er sich einer Fach-Jury der Handwerkskammer des Saarlandes, die ihn schließlich zum Landessieger kürte.Während des Wettbewerbes ist in der Regel eine praktische Arbeitsprobe anzufertigen, wobei die Messlatte für alle Teilnehmer nochmals ein kleines Stück höher liegt als bei der Gesellenprüfung. Die Anforderung von Johann Peter Neufang bestand in der Fertigung einer drehbaren Konstruktion unter Anwendung von verschiedenen Arbeitstechniken. Das Endergebnis beeindruckte die Prüfungskommission so sehr, dass sie den jungen Metallbauer zum Landessieger im Metallbau, Fachrichtung Konstruktionstechnik ernannte.

Doch damit nicht genug. Jetzt galt es auch im Bundeswettbewerb zu bestehen. Beim Bundesausscheid am 10. November 2016 nahmen die Landessieger aus allen Bundesländern teil.

Johann Peter Neufang glänzte hier mit der Fertigung eines verstellbaren Balkenschuhs. Weiterhin mussten Schweißarbeiten unter Anwendung von verschiedenen Schweißverfahren ausgeführt werden. Zudem absolvierte er noch eine schriftliche Prüfung im Bereich Schließtechnik und eine mündliche Prüfung. Am Schluss fehlte ein einziges, winziges Pünktchen, um die begehrte Siegertrophäe in den Händen zu halten. Dennoch – kein Grund traurig sein! Im Gegenteil! Ganz großes Kino und ein ganz dickes Lob an unseren Vize-Bundessieger im Metallbau, Fachrichtung Konstruktionstechnik!

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, die mit ihrem Wirtschaftsförderer Hans-Peter Hoffmann die Einladung des Fachbetriebes Martin Jakob gerne annahm, betonte, dass Erfolge sich nicht von selbst einstellen, sondern erarbeitet werden müssen. Dies habe Johann Peter Neufang eindrucksvoll mit seiner Leistung unterstrichen. Dank gebühre darüber hinaus auch dem Ausbildungsbetrieb, der die Grundlagen zu diesem außergewöhnlichen Erfolg geschaffen habe. Ein nachhaltiger Beweis für den hohen Qualitätsanspruch, dem sich Eppelborner Betriebe verpflichtet fühlen. Auch Geschäftsführer Martin Jakob und Ehefrau Birgit sind stolz auf die Leistungen ihres Gesellen, der auch künftig dem Fachbetrieb erhalten bleibt. Sie gratulierten gemeinsam mit Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset zu diesem herausragenden Ereignis und wünschten dem Landes- und Vize-Bundessieger auf seinem weiteren Lebens- und Berufsweg viel Erfolg.

Alle Presseberichte >>